Burnout

engl. “to burn out” = ausbrennen

Das Burnout-Syndrom ist ein Zustand körperlicher, emotionaler und geistiger Erschöpfung. Verursacht wird es durch andauernde Belastungen und Stress. Es kommt zu einer zunehmende Selbstentfremdung,

Ursachen sind z.B. :
• Hohe Arbeitsbelastung
• Zeitdruck
• Schlechte Arbeitsbedingungen
• Schlechtes Betriebsklima

Burnout kommt vor allem bei Menschen vor, die sehr engagiert, idealistisch und mit hohem persönlichen Einsatz ihrer Arbeit nachgehen. Eigene Bedürfnisse werden über einen langen Zeitraum vernachlässigt und persönliche Grenzen permanent überschritten bis hin zu Erschöpfungszuständen.
Die Auswirkungen wirken sich meist auf die ganze Familie aus, so dass ein Burnout nicht selten dazu noch in eine Partnerschaftskrise führt.

Neben psychischen Folgeerkrankungen wie Depressionen und Ängste, kann ein Burnout auch zu körperlichen Folgeerkrankungen führen wie Magen-Darm-Störungen, Herz-Kreislauf-Störungen oder rezidivierende Infektionen.

Typische Symptome eines Burnouts sind:
• Müdigkeit
• Erschöpfung
• Schlafstörungen
• Sozialer Rückzug
• Gereiztheit
• Deprimiertheit
• Gefühl der permanenten Anspannung

Therapie:

In Einzelsitzungen betrachten wir Ihre persönlichen Ursachen für das Ausbrennen, wie z.B. Veranlagungen, falsche Glaubenssätze und Muster. Ihre eigene Bedürfnisse werden in den Blick genommen, sie wieder wahrzunehmen und ernst zu nehmen. Alarmsignale des Körpers und der Seele sollen frühzeitig erkannt und rechtzeitig Grenzen gezogen werden.

Überhöhte Ansprüche und alte Überzeugungen werden wir im therapeutischen Prozess gemeinsam hinterfragen und mit Ihren persönlichen Werten und Zielen abgleichen.