Psychosomatik


Der Mensch ist eine Einheit aus Körper und Psyche. Die Wechselwirkung spürt man, wenn uns z.B. etwas “schwer im Magen liegt” oder ein “Stein vom Herzen fällt”.

So sind auch bestimmte Krankheiten teilweise oder ganz psychischen Ursprungs, aufgrund des Wechselspiels zwischen Psyche, Verhalten und Körper (z.B. Kopfschmerzen, Schwindel und Schlafprobleme).

Persönliche Erfahrungen, falsche Denkmuster, tiefsitzende Prägungen und eingefahrene Verhaltensreaktionen äußern sich in psychischer und körperlicher Anspannung bzw. Krankheit.

Therapie:

Für Ihre Gesundung ist es wichtig, die psychischen Ursachen Ihrer Krankheit zu erkennen.  Ihre unbewussten Muster zu verändern und neue Umgehensweisen und Verhaltensmöglichkeiten zu erarbeiten, ist der Weg zu Ihrem persönlichen Wohlbefinden.